Kaninchen’s Liebling


Zutaten: 250g Zucker

7 Eier

300g geriebene Karotten

300g gemahlene Mandeln

Schale einer Zitrone

1 TL gemahlener Zimt

3 EL Rum

Semmelbrösel

2 EL Aprikosenkonfitüre

Glasur:

150g Puderzucker

2 EL Rum


Zubereitung: Das Eigelb in eine Schüssel geben und mit 200 Gramm Zucker mit einem elektrischen Handrührer schaumig rühren. Die geriebenen Karotten, gemahlene Mandeln, geriebene Zitronenschale, den Zimt und den Zucker unterrühren.

Das Eiweiß zu festem Schnee aufschlagen. Unter ständigem Rühren den restlichen Zucker einrieseln lassen. Den Eischnee vorsichtig unter den Teig heben.

Eine Springform von 26cm Durchmesser mit Butter ausstreichen und mit Semmelbröseln bestäuben. Die Form wenden, um die überschüssigen Semmelbrösel zu entfernen. Den Teig in die Form geben, die Oberfläche glatt streichen und im 180 Grad heißen Ofen 45 Minuten backen. Zur Garprobe mit einem kleinen Metallspieß in die Mitte des Kuchens stechen; bleibt kein Teig daran Kleben, kann man ihn aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen.

In einem kleinen Topf die Aprikosenkonfitüre mit etwas Wasser erhitzen und den Karottenkuchen damit bestreichen.

Für die Glasur den Puderzucker mit dem Rum in einen kleinen Topf bei schwacher Hitze verrühren. Mit Hilfe eines Pinsels die Oberfläche überziehen und mit einem Spachtel glatt streichen.